Geschichte

Im Jahr 1252 erstmalig urkundlich erwähnt und bis 1535, wie die gesamte Halbinsel Mönchgut, im Besitz des Zisterzienser-Klosters Eldena bei Greifswald beherbergt Baabe seit 1896 auch Badegäste. Lange noch aber waren die Fischerei und Landwirtschaft der Haupterwerbszweig der Bevölkerung